BioProtect GmbH informiert: Winter ist „Einbruchssaison“ – Alarmanlagen bieten Schutz

Die Zahlen sind alarmierend: Rund alle drei Minuten findet laut polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) in Deutschland ein Einbruch statt – und nur in den seltensten Fällen können die Täter dingfest gemacht und die geraubten Güter zurückgegeben werden. In den vergangenen fünf Jahren stieg die Zahl der Einbrüche hierzulande um 33 Prozent – und eine Besserung der Gefährdungslage ist für die nächsten Jahre nicht zu erwarten, so die Einschätzung der BioProtect GmbH. Vor allem in der bevorstehenden kalten Jahreszeit rechnen Experten mit einem erhöhten Risiko bei Wohn- und Gewerbeimmobilien.

Das Risiko Einbruch ist auch durch die Berichterstattung in den Medien längst allgemein bekannt, doch nur wenige Bürger sorgen effektiv gegen die Gefahr von Einbrüchen oder auch Vandalismus und Sachbeschädigung vor. Dies belegt eine aktuelle Umfrage der Marktforscher von YouGov. Durch eine mechanische Sicherung von Fenstern und Türen sorgen derzeit immerhin etwa 46 Prozent der Befragten vor. Wirklich effektive und moderne Maßnahmen gegen Einbrüche ergreift allerdings nur eine Minderheit: Gerade einmal 14 Prozent der Umfrageteilnehmer haben in ihren Räumlichkeiten eine Alarmanlage installiert; 30 Prozent setzen auf Beleuchtungsanlagen. Doch nicht weniger als 31 Prozent unternehmen überhaupt nichts (oder fast nichts) um ihre Wohnung oder ihr Haus gegen Einbruch oder Sachbeschädigung zu sichern.

Dabei kann ein wirkungsvoller Schutz sensibler Räume so einfach sein – und zugleich kostengünstig. Dies belegen die Sicherheitssysteme der BioProtect GmbH. Die kompakte Alarmanlage vom Typ BioSecure eignet sich fast perfekt für den Einbau sowohl in privaten Räumlichkeiten als auch in Firmengebäuden (wie zum Beispiel Lagerhallen). Das System erlaubt eine 24-Stunden-Überwachung und meldet kritische Vorfälle falls erforderlich direkt an die Polizei, die Rettungszentrale oder eine andere zuständige Stelle wie zum Beispiel den Werkschutz. Eine wichtige integrierte Funktion ist die persönliche Alarmverifikation: Kommt es zu einem möglicherweise sicherheitsrelevanten Vorfall, kann über die Fernüberwachung ein potenziell unbefugter Eindringling zunächst via Audio-Übertragung (drahtlose Hör- und Sprechverbindung) angesprochen und somit (unter Umständen vor dem Einbruchsversuch) abgeschreckt oder als eigener Mitarbeiter bzw. autorisierte Person identifiziert werden. Dadurch lassen sich möglichweise kostspielige Fehlalarmierungen von vornherein vermeiden.

Optional kann das von der BioProtect GmbH vertriebene System darüber hinaus mit einen Panic-Button nachgerüstet werden, der ein Auslösen des „stillen“ Alarms zum Beispiel durch eigene Mitarbeiter direkt vor Ort ermöglicht. Ebenso einfach lässt sich BioSecure auf Wunsch mit einem biometrischen Erkennungssystem (Scharfschaltung über Fingerabdruckscanner) oder dank vielseitiger Anschlüsse mit einer Videoüberwachungsanlage kombinieren. Eine 60-monatige Garantie ist bei der BioProtect GmbH inklusive.

Weitere Informationen: BioSecure