Hilft auch gegen Vandalismus: Überwachungskameras der BioProtect GmbH verhindern kostspielige Sachschäden

Schäden durch Vandalismus sind nicht nur in der Großstadt ein Problem. Für Hausbesitzer besonders ärgerlich: Die Versicherung zahlt hier nicht. Kameras aus dem Angebot der BioProtect GmbH schrecken Täter ab oder helfen bei deren Überführung.

Vandalismus und bewusst in Kauf genommene Sachschäden an Wohn- und Geschäftsimmobilien haben viele Gesichter: da gibt es das Graffiti, das mal ebenso an die Wand geschmiert wird, Eingeworfene Fensterscheiben und der sorgsam gepflegte Vorgarten ist nicht grundsätzlich davor sicher, zertrampelt zu werden. Auch Einbrecher lassen ihre Enttäuschung über fehlendes Diebesgut häufig aus, indem sie die Wohnung oder das Haus, in das sie eingedrungen sind, bewusst verwüsten. Über das, was die Randalierer antreibt, kann häufig nur spekuliert werden, denn die Wahrscheinlichkeit, dass sie erwischt und befragt werden, ist gering.

Besonders ärgerlich für den Eigentümer der Immobilie sind die für ihn entstehenden Kosten, wenn niemand aufgegriffen wird, der haftbar gemacht werden kann. Versicherungen zahlen für gewöhnlich nicht, außer wenn der Hausbesitzer in weiser Voraussicht oder aufgrund regemäßiger Erfahrung eine Premium-Police abgeschlossen hat. Die wiederum haben ihren Preis: für ein Einfamilienhaus ist ein jährlicher Betrag im mittleren dreistelligen Bereich üblich. Sind der Garten und die Außenwände mitversichert, kostet es zusätzlich. Von der Zeit und den Nerven, die es braucht, bis die Reparaturarbeiten abgeschlossen und der Antrag auf Kostenübernahme bewilligt ist, ganz zu schweigen.

Eine Lösung für alle, die sich keine teure Zusatzversicherung leisten möchten oder gar, aufgrund ständiger Schäden, ihren Versicherungsschutz verloren haben, bietet die BioProtect GmbH die passende Lösung an. Überwachungskameras haben gleich zwei Funktionen: Gelegenheitstäter fühlen sich bereits durch den Anblick abgeschreckt, denn sie können schlecht abschätzen, welche Bereiche tatsächlich beobachtet werden. Einbrecher und Randalierer wiederum, die sich nicht abschrecken lassen oder gar die Kamera überhaupt nicht erst bemerken, werden bei ihrem unrechtsmäßigen Treiben aufgezeichnet. Kameras der BioProtect GmbH verfügen über eine hervorragende Auflösung, sodass es in vielen Fällen möglich ist, die Täter zu identifizieren. Da Sachschäden durch den Verursacher getragen werden, kommt der Hausbesitzer um viel Arbeitsaufwand und Kosten, die bereits bei Graffitis entstehen können, herum.

Die Kamera- und Überwachungssysteme von der BioProtect GmbH lassen sich außerdem auch aus der Ferne bedienen. Davon profitieren Hausbesitzer, die häufig auf Reisen sind und Unternehmenseigentümer, die nicht in unmittelbarer Nachbarschaft zu Laden, Kanzlei oder Praxis wohnen. Passiert etwas Auffälliges auf dem überwachten Grundstück, wird der Eigentümer über sein Smartphone alarmiert. Die Polizei bekommt ebenfalls einen kurzen Videomitschnitt per Mail übertragen, sodass ein Streifenwagen losgeschickt werden kann, der im Idealfall den Täter auf frischer Tat ertappt. Professionelle Videoüberwachung ermöglicht Hausbesitzern Transparenz, gibt ihnen Kontrolle über den eigenen Besitz und kann Vandalismusschäden in vielen Fällen verhindern.